Sonntag, 31. März 2013

Monatsstatistik März 2013

Sorry, die Rezi und der Neuzugänge Post kommen erst morgen. Hab meiner Kamera gerade so ein ordentliches Bild abgenommen, der Rest war für den Müll. Und zum Rezi schreiben bin ich jetzt einfach zu müde.

Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen von India Desjardins (268 Seiten)
Flüsterkinder von Mona und Ulla Michaelsen (363 Seiten)
Halo von Alexandra Adornetto (541 Seiten)
Bevor ich sterbe von Jenny Downham (316 Seiten)
Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein von Josephine Mint (254 Seiten)
Immortal beloved - Entflammt von Cate Tiernan (416 Seiten)
Der Menschenmacher von Cody Mcfadyen (605 Seiten)

gelesene Bücher: 7
insgesamt gelesene Seiten: 2763
pro Tag: ca. 89

Monatshighlights:
 
Monatsenttäuschungen:
 
 
Dann auf einen freudigen Lesemonat :)


Samstag, 30. März 2013

ABC-Tag

Tut mir leid, dass immer noch nichts kommt. Aber morgen kommt die neueste Rezi und ein Neuzugänge Post. :)

Hier jetzt jedenfalls erstmal ein weiterer Tag, bei dem man zu jedem Buchstaben ein Buch aus seinem Regal finden soll.

A - Ausgelöscht von Cody Mcfadyen
B - Bevor ich sterbe von Jenny Downham
C -
D - Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele von Suzanne Collins
E - Elfenritter - Die Ordensburg von Bernhard Hennen
F - Flüsterkinder - Dein Mann hat uns missbraucht: Ein Brief an unsere Mutter von Ulla und Mona Michaelsen
G - Gezeichnet - House of Night von P.C. und Kristin Cast
H - Harry Potter und der Stein der Weisen von Joanne K. Rowling
I - Ich hab dich im Gefühl von Cecilia Ahern
J - Jeansgröße 0 von Brigitte Blobel
K - Kalte Asche von Simon Beckett
L - Landung auf Darkover - Darkover Band 1 von Marion Zimmer Bradley
M - Morgenrot von Tanja Heitmann
N - Nox - Das Erbe der Nacht von Michael Borlik
O -
P -Prinz Kaspian von Narnia von C. S. Lewis
Q -
R - Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin  Gier
S - Seelen von Stephenie Meyer
T - Tintenherz von Cornelia Funke
U - Urbat -Die dunkle Gabe von Bree Despain
V -Virtuosity - Liebe um jeden Preis von Jessica Martinez
W- Wintermond von Tanja Heitmann
X -
Y -
Z - Zweilicht von Nina Blazon

Freitag, 22. März 2013

Immortal Beloved - Entflammt von Cate Tiernan

Allgemeines:
Titel: Immortal Beloved - Entflammt
Autor/-in: Cate Tiernan
Form: Hardcover(416 Seiten)
Verlag: Loewe
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 17,95€
ISBN: 978-3-7855-7253-5

Klappentext:
Er küsste mich wieder auf den Mund. Dieser Moment löschte alle Erinnerungen an jedes andere Gesicht und jeden Kuss der letzten vierhundert Jahre aus.

Er war alles, was ich wollte, alles, was ich je gewollt hatte, alles was ich jemals wollen würde. Ich sah ihn an, unser Atem durchbrach die Stille im Stall, ich lächelte zu ihm auf - und eisiges Erkennen breitete sich auf seinem Gesicht aus.

Voller Leidenschaft und Dramatik: Die Geschichte einer großen Liebe, die an der tragischen Vergangenheit der Liebenden zu scheitern droht.

Inhalt:
Nastasja ist eine unsterbliche, seit 459 Jahren weilt sie auf der Erde, sieht aber immernoch aus wie 18. Dieses Leben besteht seit geraumer Zeit nur noch aus Partys und Alkohol. Doch als ihr bester Freund Innocencio eines Abends einen unschuldigen Taxifahrer attackiert und fürs Leben schädigt, bekommt Nastasja Zweifel, ob ihre Lebensweise wirklich die richtige ist. Sie haut ab und flüchtet nach River's Edge, wo sie auf Reyn trifft. Diesen scheint sie bereits zu kennen, obwohl das eigentlich nicht sein kann. Nach und nach findet Nastasja mehr zu sich selbst und entscheidet, etwas in ihrem Leben zu verändern. Auf River's Edge beginnt ihr Heilungsprozess und sie lernt mit den Schatten der Vergangenheit klarzukommen. Doch durch diesen Schmerzhaften Prozess erkennt sie auch die Verbindung zu Reyn, die droht, Nastasjas Gefühlen für Reyn im Weg zu stehen.

Meinung:
Die Seiten sind nur so dahingeflogen und wäre ich nicht so unmotiviert gewesen, hätte ich es sehr viel schneller fertig gelesen. Nun gut, kann man nicht ändern. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und der Wandlungsprozess von Nastasja ist wirklich sehr interessant. Die Emotionen sind sehr gut rüber gebracht worden und ich mochte Nastasja und ihre mitunter humorvolle Persönlichkeit sehr. Der Schreibstil ist sehr flüssig und es war ein leichtes, sich in der Geschichte zu verlieren. Es gab einige unerwartete Wendungen, die allerdings wirklich gut gepasst haben. Mit den Charakteren hatte ich kein Problem, außer natürlich die natürlichen Antagonisten. Einge Passagen haben mich auch an "House of Night" erinnert, da Nastasja noch viel lernen muss bezüglich der Magie, die Unsterbliche wirken. Wirklich Negatives ist mir an diesem Buch nun nicht aufgefallen. Es war fesselnd, spannend und hat nichts zu offensichtlich werden lassen. Die Vergangenheit von Nastasja wird stückchenweise aufgedeckt und man beginnt zu verstehen, warum sie so ist, wie sie nunmal ist. Auch die Verbindung zu Reyn ist nicht zu offensichtlich gehalten, sondern bringt einige Wendungen mit sich. Letztendlich bleiben für mich ein paar Fragen offen, weswegen ich aufjedenfall den nächsten Band lesen werde.

Zitate:

"Ist es ein Tattoo?"
Ich zog das Tuch enger um meinen Hals. "Ist es. Da steht: Wenn du das hier lesen kannst, bist du verdammt noch mal zu nah dran. Und jetzt zisch ab!"
Innocencio/Nastasja


"Ein Tag besteht aus tausend Entscheidungen, vielen kleinen, aber auch einigen sehr großen. Und mit jeder Entscheidung hast du die Chance, dich auf das Licht zuzubewegen oder in der Dunkelheit zu versinken."
Asher

Gestaltung:
Von der ganzen Trilogie gefällt mir dieses Cover am besten. Ich weiß nicht, aber die anderen beiden Mädchen sehen für mich so nichts sagend aus. Auch wenn das wohl nicht Nastasja sein soll, hab ich sie mir doch bis zu einer bestimmten Stelle so vorgestellt. Aufjedenfall sehr schön, so weiß ich trotzdem nicht, ob es ganz passend ist.

Fazit:
Ein gelungener Auftakt, der mich zum weiterlesen bewegt und mich interressiert zurück lässt. Die Geschichte um Nastasja ist sehr spannend und man möchte noch mehr über ihre Vergangenheit herausfinden und ob ihre Wandlung zum Guten weitergeht, oder ob sie vielleicht wieder ihrem alten Ich verfällt, sobald sie auf die Leute aus ihrer früheren Umgebung trifft.
Da ich mir eine kleine Steigerungsmöglichkeit offen lassen möchte gibt es 4 von 5 Schmetterlingen.

Endlich geht es jetzt an die Thriller mit "Der Menschenmacher" von Cody McFadyen.

Arividerci oder so. :p

Donnerstag, 21. März 2013

SORRY!/Buch-[Tag]

Hallöchen.
Erstmal ein ganz großes SORRY ! Seit der OP bin ich nicht mehr wirklich zum Lesen gekommen, zumindest nicht zuhause. Bin immer total unmotiviert, wenn ich den ganzen Tag nur im Bett lieg, da ich momentan nur rumlieg wegen den Schmerzen, Narbe entzündet blalabla. Egal, da momentan so wenig kommt, ein kleiner Tag. :)

1. Was ist dein Lieblingsbuch?
Mein absolutes Lieblingsbuch ist "Seelen" von Stephanie Meyer. Irgendwie war das etwas total anderes, sowas hab ich zuvor noch nie gelesen und diese Story ist einfach super. Ich liebe Mel und Wanda. Und Jamie!

2. Wer ist dein Lieblingsautor?
Muss ich mich auf einen beschränken? Ansonsten würde ich sagen: Marion Zimmer Bradley, Stephanie Meyer, Cody McFadyen und Bernhard Hennen. Eine Nr. 1 kann ich nicht genau bestimmen, aber Bernhard Hennen und Cody McFadyen stehen was weiter vorne, als die beiden Frauen.

3. Wie viele Stunden liest du ca. in der Woche?
Weiß ich gar nicht so genau, da ich so ein Zwischendurch-Leser bin. Also, immer wenn ich z. B. in der Schule 'ne 5-Minuten-Pause hab oder so. Am Stück lesen tu ich meistens nur am Wochenende. Also, ich schätze mal so, dass ich um die 7-10 Stunden in der Woche lese.

4. Wie viele Bücher besitzt du?
Genau 175 momentan. Ich archiviere meine Bücher in einer Excel-Tabelle, deswegen weiß ich das.


5. Wann hast du mit Lesen angefangen?
Vor 4 Jahren, also als ich in der 7. Klasse war. Das dazugehörige Buch war übrigens "Tintenblut" von Cornelia Funke.

6. Was war dein erstes Buch? (sowohl Kinderbuch als auch erstes "richtiges" Buch)
Mein erstes Kinderbuch war ein Pferdebuch, dass ich aber leider nicht mehr besitze und an dessen Name ich mich auch nicht mehr erinnere. Die einzigen Kinderbücher die ich noch besitze(die ich schon als Kind gelesen habe bzw. die mir vorgelesen wurden) sind die Bücher von Alexander Wolkow, die eine Art Zauberer von Oz Geschichte beinhalten. (Erster Band: Zauberer der Smaragdenstadt)

7. Was liest du gerade?
Leider immernoch "Immortal Beloved-Entflammt" von Cate Tiernan.


8. Schlechtestes/langweiligstes/überbewertetes Buch?
Definitiv "Ti amo heißt ich liebe dich" von Maria Daniela Rainieri. Die Hauptperson gefiel mir so gar nicht, ich konnte sie nicht verstehen und fand auch die Emotionen der Person sehr schlecht dargestellt.

9. Was ist deiner Ansicht nach die gelungenste und die schlechteste Buchverfilumng?
Die gelungenste Verfilmung sind für mich die Harry-Potter-Bücher besonders der 7. Teil und die schlechteste ist meiner Meinung nach "Der goldene Kompass" von Philip Pullman. Das Buch und der Film sind in vielen Fällen ziemlich unterschiedlich und das Ende war so grottig, da hab ich mich so drüber aufgeregt.

10. Welches Buch sollte unbedingt mal verfilmt werden?
"Bevor ich sterbe" von Jenny Downham würde ich jetzt spontan sagen. Meine Meinung zu dem Buch hab ich ja in der Rezension deutlich gemacht.

11. Bevorzugst du Hardcover oder Taschenbücher?
Hardcover sind einfach schöner, auch wenn sie teurer sind. Es gibt so bestimmte Bücher( z. B. Die Cassia&Kay-Trilogie von Ally Condie) die ich einfach als Hardcover haben will. Die sind als Taschenbücher einfach nicht so toll.

12. Buchhandlung vs, Internet bestellen was ist dir lieber?
Zum Schmökern lieber die Original-Buchhandlung. Allerdings liebe ich es Post zu bekommen und kann mich daher wirklich nicht entscheiden.

Also, ich hoffe dass ich morgen oder übermorgen mit "Entflammt" fertig werde.
Bis dahin. :)

Mittwoch, 13. März 2013

Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein von Josephine Mint

Allgemeines:
Titel: Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein
Autor/-in: Josephine Mint
Form: Hardcover(254 Seiten)
Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 14,95 €
ISBN: 978-3-407-81106-6

Klappentext:
Eine Geschichte über Verrat, die erste große Liebe und eine schreckliche Prophezeiung.

Eine kleine Stadt, irgendwo in Deutschland. Hier wohnen Charlie und Lu, Freundinnen seit dem Sandkasten. Die beiden geben ihr Bestes, um nicht vor Langeweile zu sterben: Lu hat eine Band, Charlie ist verliebt wie noch nie und freitags wird gefeiert bis zum Morgengrauen. Da stirbt Jakob, Lus wunderbarer Bruder. Ein Unfall? Charlie weiß etwas, das Lu nicht weiß. Und auch nicht wissen will. Es kommt zum Streit und einer verhängnisvollen Zugfahrt. Und plötzlich verwandelt sich das Leben der Mädchen in einen Albtraum: Kann es sein, dass auch sie sterben werden?

Inhalt:
Die beiden Mädchen Lu und Charlie sind unzertrennliche Freunde. Doch Lus Bruder Jakob starb vor ein paar Monaten und es gibt etwas, dass er Charlie anvertraute, seiner Schwester allerding nicht. Jakob hat zuvor von seinem Tod geträumt, in allen Einzelheiten. Lu glaubt nicht daran, auch wenn die beiden Mädchen in aller Öffentlichkeit ebenfalls eine Vision von ihrem Tod hatten. Als dann auch noch ein neues Mädchen auftaucht, welches ebenfalls in dieser auftauchte, ist das Chaos komplett. Die Mädchen wissen nicht, wie sie ihren vermeintlichen Tod verhindern können. Doch welche Rolle spielt Charlies neuer Freund und wer ist das neue Mädchen?

Meinung:
Die Geschichte wird aus der Sicht von Charlie geschrieben und um ehrlich zu sein, ich hatte mir mehr erhofft. Die ganze Geschichte war für mich ziemlich wirr und undurchsichtig. Auch konnte ich oft nicht nachvollziehen, warum Person XY so handelte und die Charaktere waren auch nicht so mein Fall. Linus, Charlies Freund, war mir ziemlich unheimlich, Sunshine, das neue Mädchen, ziemlich unsympathisch, zumindest zu Beginn. Charlie ist viel zu vertrauensselig und ihre Entscheidungen konnte ich einfach nicht verstehen. Lu war mir die meiste Zeit ziemlich fremd, ich konnte keine Verbindung zu ihr aufbauen und Sunshine war mir einfach ZU hemmungslos. Es wird nicht viel gezweifelt und nachgedacht, mögliche Konsequenzen von Drogen nehmen oder Sex scheint es einfach nicht zu geben. Was mir auch negativ auffällt, ist dass die Reihe nicht fortgesetzt wird, allerdings einen ziemlichen Cliffhanger hat, der schon ziemlich neugierig macht. Ich hätte den zweiten Band gelesen, dafür ist die Story an sich, ohne Charaktere einfach zu interessant. Allerdings fehlte mir der Höhepunkt auch ganz schön. Von der Vision die die Mädchen hatten fehlt jede Spur. Ich saß die ganze Zeit da und dachte mir, jetzt kommt es bestimmt bald. Fehlanzeige. Wie gesagt, dadurch dass die Reihe nicht weitergeführt wird (geplant war eine Trilogie) ist das ziemlich enttäuschend, da dieses Buch alleine für mich einfach nicht als gute Story ausreicht. Auch wenn der Grundgedanke ziemlich gut ist und man schon wissen will, was passiert. Charlie war mir von den Mädchen am symphatischsten, auch wenn ich mich bei ihr über vieles gewundert habe.

Zitate:

"Du Mama, mein Koks ist leider alle und mein Taschengeld auch, kannst du mir bitte ein Gramm mitbringen?"
"Natürlich, mein Schatz, kein Problem."
"Zwei Gramm wären auch okay."
"Ja gut. Ich sag's Papa, der geht nachher einkaufen. Hast du deine Hausaufgaben gemacht?"
"Klar, Mama. Schon vor zwei Jahren."
"Toll. Ich bin stolz auf dich."
So ungefähr könnte ein Dialog zwischen Lu und ihren Eltern ablaufen. Charlie

Als ich mich wieder umdrehe, redet Linus mit Alex, der, seitdem er vor ein paar Tagen total besoffen einen Köpper in ein Schwimmbecken ohne Wasser gemacht hat, einen gebrochenen Arm und vorne keine Zähne mehr hat und daher sehr undeutlich spricht. Charlie

"Weißt du, was man zu einer Blondine sagen muss, um sie ins Bett zu kriegen?"
Oh Gott. Was rede ich da? Kann bitte jemand den "Aus"-Knopf drücken?
"Was denn?"
"Hallo" Charlie/Linus

Gestaltung:
Das Cover ist ja ganz schick, mehr kann man dazu nicht sagen. Die Brünette ist Lu, die Blondine Charlie und das Mädel mit den Piercings ist Sunshine.

Fazit:
Auch wenn ich viel Negatives an dem Buch gelassen hab, so hätte ich mir den zweiten Teil doch gekauft. So allerdings bleibt man enttäuscht, fast ein wenig verbittert zurück. Die Story hatte potenzial, auch wenn der Klappentext nicht so toll ist. Aber naja, was will man machen.
Deswegen bekommt dieses Buch von mir 3 von 5 Schmetterlingen.

Montag, 11. März 2013

Bevor ich sterbe von Jenny Downham

Allgemeines:
Titel: Bevor ich sterbe
Autor/-in: Jenny Downham
Form: Taschenbuch(316 Seiten)
Verlag: cbt
Erscheinungsjahr: 2010
Preis: 8,95 €
ISBN: 978-3-570-30674-1

Klappentext:
Tessa, 16, hat Leukämie. Und es gibt keine Hoffnung mehr, denn nach vier Jahren hat sie den Kampf gegen den Krebs endgültig verloren.

Doch bevor sie stirbt, will sie leben. Sie schreibt eine Liste an die Wand über ihrem Bett, mit den Dingen, die sie machen will, bevor sie stirbt. Mithilfe ihrer Freundin erlebt sie viel, geht tanzen, macht sich schön - doch als Adam auftaucht, wird es noch schwieriger. Darf man sich verlieben, wenn man stirbt?

Inhalt:
Tessas Leben dreht sich im Kreis. Sie verbringt den ganzen Tag im Bett und schließt sich aus. Doch mithilfe ihrer Freundin Zoey kommt sie wieder auf die Beine und die beiden beginnen, die Liste die sich Tessa angelegt hat, zu erfüllen. Auf dieser Liste stehen zehn Dinge, die sie noch erledigen will. Dabei gerät Tessa in heikle Situationen und veranstaltet ziemlichen "Mist". Als sie dann aber den Jungen Adam kennenlernt und sie sich in ihn verliebt, gerät ihre Gefühlswelt noch mehr ins Chaos. Es gibt zu Beginn einige Turbulenzen, doch vielleicht schafft sie es ja doch noch den Punkt Liebe auf ihrer Liste abzuhaken?

Meinung:
Dieses Buch stand schon lange auf meiner WL und als meine Mami es mir dann mitgebracht hat, war ich sofort begeistert und wollte es am liebsten sofort anfangen. Die Autorin hat die ganze Situation und Atmosphäre sehr gut rüber gebracht und ich war schon zu Beginn ziemlich gefesselt, hatte aber auch einige Fragezeichen vor meinem inneren Auge. Diese haben sich im Laufe der Geschichte aber aufgelöst. Tessa mochte ich sehr, obwohl ich mich nur gedanklich in sie hineinversetzen konnte. Sprich ich hätte vielleicht genauso gehandelt. Aber diese Frechheit will ich mir auch nicht rausnehmen, darüber zu urteilen. Fragwürdiger fand ich da Zoey, die mir zu Beginn einfach nur wie ein Partyluder rüberkam, sich aber im Laufe der Story ziemlich gewandelt hat. Adam war so ein bisschen der perfekte Freund in so einer Situation, aber solche gibt es, denke ich mal, auch. Das Buch hat mich auch emotional sehr mitgenommen, man hat immer mehr von Tessas innerem Verfall mitbekommen und schlussendlich habe ich wirklich Rotz und Wasser geheult, was bei mir doch sehr selten ist. Das Ende war so mitreißend, so dramatisch und doch irgendwie beruhigend. Besonders schön fand ich es, dass Tessa am Ende noch für alle die ihr wichtig sind, Anweisungen geschrieben hat, wie sie nach dem Tod von ihr Leben sollten, was sie tun und lassen sollten. Diese Fürsorge hat mein Herz nochmal schneller schlagen lassen und die Tränen kamen noch heftiger als vorher.

Zitate:

"Dad fragt, ob du Blaubeeren willst."
"Ne."
"Was soll ich ihm sagen?"
"Sag ihm, ich will ein Elefantenbaby."
Cal(Tessas kleiner Bruder)/Tessa

"Ich bin nicht mehr krank." Vor lauter Aufregung fällt mir das Sprechen schwer. "Ich muss nur hier in diesem Wald bleiben. Weg von der modernen Zivilisation mit all ihren Geräten, und schon bin ich nicht mehr krank. Du kannst bei mir bleiben, wenn du willst. Wir werden uns Sachen bauen, Hütten und Fallen. Wir bauen Gemüse an." Tessa zu Adam

Eine Beraterin, die ich im Krankenhaus aufgesucht habe, hat gesagt, dass es nicht meine Schuld ist. Sie hat gemeint, bestimmt würden massenhaft kranke Leute den Gesunden insgeheim Böses wünschen. Tessa

 "Dein Dad hat dir also das Auto geliehen, wie? Obwohl du nicht versichert bist und das total illegal ist?"
"Er weiß nicht direkt, dass ich es habe, aber ich kann richtig gut fahren! Du wirst schon sehen. Wenn ich alt genug wäre, würde ich die Prüfung bestehen." Zoey/Tessa

Es ist Zeit.
Draußen ist ein heller Aprilmorgen. Die Welt wird sich ohne mich weiterdrehen. Ich kann es mir nicht aussuchen. In mir breitet sich der Krebs aus. Er durchwuchert mich. Da hilft alles nichts. Tessa

Gestaltung:
Das Cover ist sehr passend, es strahlt meiner Meinung nach so eine Unternehmungslust aus, andererseit macht es mich traurig, weil man nicht weiß, wie lange Tessa noch so sein kann.

Fazit:
Ein unglaublich mitreißendes Buch, welches mich wirklich hat wünschen lassen, dass es Tessa, die wie eine Freundin an mein Herz gewachsen ist, doch noch etwas mehr Zeit bleibt. So hochemotional, dass ich wirklich erstmal in mein Taschentuch schnäuzen musste, als ich es zuschlug.
Für dieses wirklich, wirklich, wirklich gute Buch gibt es von mir wiedermal 5 von 5 Schmetterlinge.

Grüßchen mit Küsschen.

Das mit den Zitaten mache ich jetzt immer so, denke ich.
P.S.: Könnte sich das Wetter mal entscheiden was es will?

Samstag, 9. März 2013

Neuzugänge

Die Post war da! Und hat mir ganze 10 Bücher mitgebracht. Dazu kommen noch zwei, die ich wegen eines Krankenhausaufenthalts von meiner Mami bekommen habe. Dankeschön :*

Tanja Heitmann, Morgenrot: http://www.amazon.de/Morgenrot-Roman-Tanja-Heitmann/dp/3453266056/ref=tmm_hrd_title_0?ie=UTF8&qid=1362839001&sr=8-1
Tanja Heitmann, Wintermond: http://www.amazon.de/Wintermond-Roman-Tanja-Heitmann/dp/3453266110/ref=tmm_hrd_title_0
Cate Tiernan, Immortal Beloved: Entflammt: http://www.amazon.de/Immortal-Beloved-Entflammt-Cate-Tiernan/dp/3785572530/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362839285&sr=1-1
Jennifer Ashley, Immortal - Dunkle Leidenschaft: http://www.amazon.de/Immortal-Dunkle-Leidenschaft-Jennifer-Ashley/dp/3426507366/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1362839362&sr=1-1
Josephine Mint, Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein: http://www.amazon.de/Smalltown-Girls-kommt-selten-allein/dp/3407811063/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362839459&sr=1-1
Jessica Martinez, Virtuosity: http://www.amazon.de/Virtuosity-Liebe-um-jeden-Preis/dp/3414823225/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362839526&sr=1-1
Kathryn Smith, Die Schattenritter - Unsterblichen Verlangen: http://www.amazon.de/Die-Schattenritter-Unsterbliches-Kathryn-Smith/dp/3426502313/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362839588&sr=1-1
Yasemin Galenorn, Schwestern des Mondes - Die Hexe: http://www.amazon.de/Schwestern-Mondes-1-Die-Hexe/dp/3426501554/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362839676&sr=1-1
Savannah Russe, Vampire küssen besser: http://www.amazon.de/The-Darkwing-Chronicles-Vampire-besser/dp/3426507382/ref=sr_1_cc_2?s=aps&ie=UTF8&qid=1362839748&sr=1-2-catcorr
Jeanne C. Stein, Verführung der Nacht: http://www.amazon.de/Anna-Strong-1-Verf%C3%BChrung-Nacht/dp/3426638525/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1362839843&sr=1-2

Gut gegen Nordwind war ein Mängelexemplar, das andere bekam ich einfach aus Liebe von meiner Mum.

Daniel Glattauer, Gut gegen Nordwind: http://www.amazon.de/Gut-gegen-Nordwind-Daniel-Glattauer/dp/3442465869/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362839931&sr=1-1
Jenny Downham, Bevor ich sterbe: http://www.amazon.de/Bevor-ich-sterbe-Jenny-Downham/dp/3442471060/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362840040&sr=1-1

Ach herrje, mein Regal ist voll. :o

Halo von Alexandra Adornetto

Allgemeines:
Titel: Halo
Autor/-in: Alexandra Adornetto
Form: Hardcover(541 Seiten)
Verlag: rowohlt ROTFUCHS
Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 17,95 €
ISBN: 978-3-499-21600-8

Klappentext:
In dem verschlafenen Ort Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung. Doch dunkle Mächte sammeln sich, immer öfter kommt es zu unerklärlichen Todesfällen. Bis eines Nachts drei Engel auf der Erde lande, vom Himmel gesandt, um dem Bösen Einheit zu gebieten. Fasziniert vom Leben der Menschen, mischt sich Bethany, die jüngste und unerfahrenste der drei himmlischen Geschwister, unter die Schüler der Highschool - und verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Schulsprecher Xavier. Doch ihre Liebe bringt die Mission der Engel in Gefahr, denn niemand darf über ihre eigentliche Herkunft Bescheid wissen. Und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany gesworfen hat ...

Inhalt:
Die drei Engel Gabriel, Ivy und Bethany werden auf die Erde geschickt, um dem Bösen Wiederstand zu leisten und das Vertrauen der Menschen ineinander zu stärken. Doch Bethany findet zu viel Gefallen an dem Leben der Menschen und verliebt sich schlussendlich in einen Jungen namens Xavier. Dieser darf natürlich nichts von ihrer wahren Existenz erfahren, doch Bethany fällt es nicht so leicht, sich als normaler Mensch auszugeben.

"Wer hat irgendwas von Geschenken gesagt? Ich wollte nur wissen, wann du Geburtstag hast."
"Am dreißigsten Februar", sagte ich und nannte damit das erste Datum, das mir in den Sinn kam. Xavier/Bethany

Doch ihre Existenz geheimzuhalten ist nicht die einzige Sorge der Engel. Das Böse sitzt nicht tatenlos herum und weiß bereits über die Drei Bescheid. Und über ihre Verbindung zu Xavier und anderen Menschen auch.

Meinung:
Ich ging mit der Erwartung an dieses Buch heran, dass es mich herbe Enttäuschen würde. Immerhin hatte jede Bloggerin die ich verfolge, es als schlecht betitelt. Dementsprechend überrascht war ich, als es mir doch ziemlich gut gefiel. Zumindest auf den ersten 250 Seiten. Danach stach der Kitsch in dieser Geschichte viel extremer heraus als zuvor. Ich mochte zwar die Engel und auch Xavier und Molly, Bethanys erste Freundin, aber es war dann wirklich soooooo kitschig, dass ich mich manchmal zusammenreißen musste, nicht vor Verzweiflung die Augen zuzukneifen. Was mir auch nicht gefiel war die "Blödheit", dass sie den offensichtlichen Bösewicht nicht durchschaut haben. Spätestens bei der zweiten Begengung wusste man das. Ansonsten war es ziemlich okay, Atmosphäre, hmm okay, hätte besser sein können, aber war doch annehmbar. Die Spannung hat mir ein bisschen gefehlt, die kam erst wirklich spät in die Sache. Hierbei rede ich von dem Kampf Gut gegen Böse, nicht von der Liebesgeschichte. Der Schreibstil war okay, flüssig und gut zu lesen, aber irgendwie für mich nichts Besonderes. Während sich dieses Buch von anfänglichen fünf Punkten auf vier bis zu drei hinutermanövriert hat, hat mich das Ende dann doch noch ein wenig überrascht. Hier kam es endlich zu einem kleinen Showdown und man hat ein wenig mitgefiebert.

Gestaltung:
Trotz der relativ schlechten Wertung wollte ich dieses Buch unbedingt haben. Warum? Wegen dem COVER! Es ist sooooooo schön und bestimmt das Schönste Cover überhaupt. Zumindest von dem was ich bisher gesehen habe. Umso schader finde ich es, dass sie sich für die Nachfolgebände nichts Neues ausgedacht haben, sondern Beth immer in der gleichen Pose abbilden. Der letzte Band ist für mich die größte Enttäuschung, das selbe Cover wie hier, nur mit ein wenig anderen Farben. Da fehlt mir die Fantasie.
Was mich auch ein wenig gestört hat, waren die Zeichen die einen Abschnitt markierten, die tauchten nämlich erst in der 2. Hälfte auf. (Nennt mich ruhig kleinlich, aber das hätten sie auch weglassen können.)

Was wiederrum sehr schön wahr, war die Gestaltung des Kapitelanfangs, hat meiner Meinung nach sehr gut gepasst.

Fazit:
Was soll ich sagen, ein wunderschönes Cover mit einer guten Geschichte, die meiner Meinung nach etwas mehr auf Liebeleien und Kitsch hätte verzichten können. Der Kampf gegen das Böse ist ziemlich in den Hintergrund gerückt und dazu sind die Engel doch da oder? Nunja, das Ende hat mir dann doch bei meiner Entscheidung geholfen und dem ganzen einen kleinen Pluspunkt verpasst. Empfehlen würde ich das Buch nur wirklich hartgesonnenen, die sich vor so viel Kitsch nicht fürchten. Den zweiten Teil (trotz einer Leseprobe, die mir nicht gefallen hat) werde ich trotzdem lesen.
Schlussendlich kann ich dem Buch hübsche 4 von 5 Schmetterlingen geben.

Mein SuB nimmt schon wieder übergröße an, hilfe!
So, als nächstes schnapp ich mir dann "Bevor ich sterbe" aus dem Regal.

Liebe Grüße

Donnerstag, 7. März 2013

Flüsterkinder - Dein Mann hat uns missbraucht: Ein Brief an unsere Mutter von Mona und Ulla Michaelsen

Allgemeines:
Titel: Flüsterkinder - Dein Mann hat uns missbraucht: Ein Brief an unsere Mutter
Autor/-in: Mona und Ulla Michaelsen
Form: Taschenbuch(363 Seiten)
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 12,95 €
ISBN: 978-3-86265-039-2

Klappentext:
Mona war fünf, als sie das erste Mal von ihrem Stiefvater missbraucht wurde. Jahrelang musste sie seine Übergriffe erdulden und auch noch mitansehen, wie er ihrer kleinen Schwester Ulla dasselbe antat. Erst mit über vierzig Jahren schreibt Mona einen schonungslos offenen Brief an ihre Mutter, die damals wegschaute. Mit beklemmender Eindringlichkeit konfrontiert sie sie mit der schrecklichen Wahrheit.
Flüsterkind hat bei Erscheinen viele Tausend Leser gefunden. In der erweiterten Neuausgabe des SPIEGEL-Bestsellers erzählt Mona nun auch, was alles vor und nach dem ersten Buch passierte. Am meisten hat sie die Versöhnung mit ihrer Schwester Ulla bewegt, die sich jetzt ebenfalls entschlossen hat, ihr Schweigen zu brechen. Hier schildert jetzt auch Ulla ihren Blick auf die Dinge. So wurden aus dem Flüsterkind die Flüsterkinder.
Mit ihrer Geschichte machen Mona und Ulla Mut und zeigen, dass es nie zun spät ist, sich zu wehren.

Inhalt:
Mona und Ulla Michaelsen wurden von ihrem Stiefvater sexuell missbraucht. Er droht und schlägt sie und die Kinder wissen zuerst gar nicht, was wirklich vor sich geht. Er lebt seine Fantasien an den Kindern aus. Doch irgendwann geht Mona zu ihrer Mutter, und erzählt ihr davon. Des Lügens beschuldigt, wird sie verprügelt. Schläge sind in dieser Familie ein Teil des Alltags. Mit ihren vier Geschwistern wachsen die Mädchen unter schlimmsten Bedingungen auf. Mona übernimmt die Mutterrolle, muss nachts ihren Geschwistern die Flasche geben oder den Hintern abputzen. Auch Beleidigungen wie "Hure", "Miststück" oder "zu dumm zum scheißen" müssen sich die Kinder anhören. Und es scheint kein Ende des Terrors in Sicht zu sein, bis Mona endlich achtzehn ist, ihre Sachen packt und verschwindet.

Meinung:
Jetzt mal im Ernst, ich hab noch nie ein Buch gelesen, in dem so viele Schimpfwörter und Beleidigungen standen. Diesem Vater würd ich mit dem Knie voran ins Gesicht springen, wenn ich dem Begegnen würde. Aber die Mutter ist auch nicht viel besser. Ich kann nicht eine ihrer Handlungen nachvollziehen und verachte beide aus vollem Herzen. So etwas hat kein Kind auf dieser Welt verdient, der Umgang in diesem Haus ist schrecklich, grauenhaft, ich weiß nicht wie man den sonst beschreiben soll. Das eine Mutter ihren Kindern zur Seite steht ist für mich etwas Selbstverständliches. Doch diese hier weiß was ihre Kinder erleiden müssen, sie kennt die Details, tut aber gar nichts. Mehr als einmal hab ich die Hände auf meinen Kopf gelegt und gedacht, dass ich nicht verstehen kann, wieso eine Frau sowas tut. Oder warum ein Mann so etwas schrecklich Perverses tut. Denn das was der macht, ist ja nicht einfach nur Missbrauch. Er hat sie zu Sachen gezwungen, die nicht einmal in meinen Albträumen vorkämen. Dieses Buch geht einem wirklich an die Nieren, anders kann ich es nicht sagen. Ich musste erstmal ein paar Mal schlucken, als ich es zugeschlagen habe und habe mir dann den Kopf darüber zerbrochen. Es fesselt einen und man kann es einfach nicht aus der Hand legen, unmöglich. Dafür ist man mit seinen Emotionen viel zu sehr in der Geschichte, versucht zu verstehen, mitzufühlen und wird abgestoßen von den Gräueltaten von denen man lesen muss. Das Buch ist wirklich ein Brief, es wird in der Du-Form an die Mutter geschrieben.

Zitate(sind zu viele, als dass ich die jetzt so einbauen könnte):

"Ich will Dich, so schmerzhaft wie möglich, an alles erinnern, was Du gesagt und getan oder eben auch nicht getan hast."
Mona

"Ich fühlte mich taub, ganz leer, konnte nicht fassen, dass ein  Mensch einem anderen so etwas antun konnte."
Mona
" Hier bist nicht Du das Opfer. Das sind wir, Ulla und ich. Du bist Mittäterin."
Mona
"Und nicht nur Opfer würden hören, lesen und sehen, was ich zu sagen hatte, sondern mit Sicherheit auch eine beträchtliche Anzahl an Tätern. Ich hoffe nicht darauf, dass plötzlich dem einen oder anderen pädophilen Seelentöter wirklich klar wird, was er den Kindern und Jugendlichen da eigentlich antut, aber ich hoffe darauf, dass sich der eine oder andere von ihnen vor Angst in die Hosen macht bei dem Gedanken, dass auch sein Opfer plötzlich auf die Idee kommen könnte, den Mund auzumachen."
Mona
Gestaltung:
Die Frauen haben einen heiden Respekt von allen verdient dafür, dass sie ihre Gesichter zeigen. Nach dem man weiß, was die Medien anrichten können, ist dass ein überaus mutiger Schritt.

Fazit:
Ein unglaublich berührendes Buch, welches sich tief in mein Herz und mein Gehirn eingebrannt hat. Ich bin fassungslos über solche Eltern und schätze jetzt umso mehr, dass ich in so einer liebevollen Familie aufwachsen durfte. Dieses Buch spricht seine eigene Sprache und verdient es so erfolgreich zu sein.
An dieser Stelle kann ich nur meine Bewunderung und meinen Respekt an Mona und Ulla aussprechen und ihnen alles Liebe und Gute auf ihrem restlichen Lebensweg wünschen. Diese beiden, insbesondere Mona, sind mit einem Beispiel vorangegangen, von dem ich hoffe, dass diesem noch viele Leute folgen werden, nämlich dass sie nicht mehr schweigen, sondern den Mut finden, den Mund aufzumachen, damit ihre Täter die Strafe bekommen, die sie verdienen.
Natürlich bekommt ein solches Buch keine andere Wertung als die volle Punktzahl.

Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen von India Desjardins

Allgemeines:
Titel: Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen
Autor/-in: India Desjardins
Form: Broschiert(268 Seiten)
Verlag: Kosmos
Erscheinungsjahr: 2013
Preis: 13,99 €
ISBN: 978-3-440-13592-1

Klappentext:
Amélie und Kat sind die besten Freundinnen der Welt, 4ever and ever! Doch seit Amélie versehentlich ein streng gehütetes Geheimnis von Kat verraten hat, ist die stinksauer. Wem soll sie jetzt erzählen, dass ihre Mutter ausgerechnet in den Schuldirektor verknallt ist!?!!
Als dann noch der süße Nicolas auftaucht, stolpert Amélie von einer Katastrophe in die nächste ...

Mit 14 ist das Leben ganz schön kompliziert! Doch mit Witz und Coolness übersteht Amélie auch die peinlichsten Situationen.

Inhalt:
Amélie hat es nicht leicht. Sie neigt dazu sich in peinliche Situationen hineinzumanövrieren und muss sich dann auch noch mit ihrer besten Freundin herumschlagen, die doch ziemlich sauer ist. Als Amélie (mal wieder) im Büro des Direktors landet und später dann auch ihre Mutter ein Gespräch mit diesem hat, stellt Amélie Vermutungen an. Ihre Mutter spricht ihn beim Vornamen an und bezeichnet ihn als "charmant". Hmm, dass klingt doch eigenartig, oder?  Als Amélie dann auch noch Nicolas kennenlernt, kommt erst recht ein Chaos Zustande. Denn in seiner Gegenwart bekommt sie kein normales Wort heraus ...

Meinung:
Es ist offiziell. Ich liebe, liebe, liebe Amélie. Ihre freche und humorvolle Art hat mich sofort in den Bann gezogen, aaaaah. Sie ist einfach toll. Neben der wundertolligen Hauptfigur gab es natürlich noch ein paar andere Sachen zu bemerken an dem Buch. Zum Beispiel wäre da, dass das gesamte Buch aus Tagebucheinträgen besteht. Gibt einem natürlich einen tollen Einblick in Amélies Kopf. Aber es waren keine normalen Tagebucheinträge, es wurden Dialoge wiederholt(Ich: "blablabla" Mama: "blablabla"), To-do-listen angefertigt und Festellungen vermerkt.

"Feststellung: Die Liebe macht benebelt, willenlos und geistig minderbemittelt!"

Amélie ist super witzig, ihr Verhältnis zu den Leuten in ihrer Umgebung und ihre lockere Art machen sie einfach sympathisch. Das Verhältnis zu ihrer Mama ist eingentlich ebenfalls ziemlich locker, natürlich gibt es da mal Stress oder Ärger, aber das hat man als 14-jährige halt. Kat, Amélies beste Freundin ging mir zeitweilig ziemlich auf die Nerven, hat sich aber am Ende doch verbessert.
Wie gesagt, Amélie ist ziemlich frech und tritt gerne in Fettnäpfchen oder bringt einfach kein Wort heraus (bzgl. Nicolas). Ich mag ihre Art einfach.

"Madame Claude, können Sie sich noch an die Note erinnern, die Sie in der Neunten für Ihr Referat bekommen haben?"
"Ähm ... nein. Warum?"
"Sehen Sie, ich hatte auch vor sie zu vergessen."

Die Geschichte ist wirklich toll und das Buch hat mich wirklich oft zum Lachen gebracht. Die Atmosphäre hat gepasst und das Ende, boah das Ende. Ich habe es geliebt. Es gab zwar die ein oder andere kitschige Stelle, aber das war zu verkraften. Und obwohl es so humorvoll war, ging auch der nötige Ernst nicht verloren. Aber der Spaß hatte doch die Überhand.

Gestaltung:
Bis ich dieses Buch in den Händen hielt, habe ich keinen großen Unterschied zwischen Broschiert und Taschenbuch gesehen. Naja, jetzt schon. Das Buch hat ein Gummiband an der rechten Seite.und das Cover passt einfach richtig gut zum Buch. Und die "Kapitel" Gestaltung(es gab keine richtigen Kapitel, es war in Monate unterteilt.) war richtig schön anzusehen und hat immer angekündigt, was in dem Monat so passiert.

Fazit: Amélie, ich liebe dich! Das Buch war der Hammer und megalustig. Ich freu mich jetzt schon so auf den zweiten Teil, der allerdings erst im Juni erscheint. Bis dahin heißt es dann wohl warten. Aber den werd ich mir sofort kaufen, wenn er draußen ist.
Und weil dieses Buch soooooo obercool war gibt es 5 von 5 Schmetterlingen.

Sonntag, 3. März 2013

(Tag) Die Top 10 meiner Wunschliste

Haallooo!
Ich weiß, eigentlich macht man einen Tag erst wenn man getaggt wird, aber ich hab den bei BuchlingJanine gesehen und musste da einfach mitmachen. :) Sorry
Wie der Name schon sagt, geht es um die Top 10 der Wunschliste. Ich hab das ein wenig geliedert, sprich die Nr. 1 ist das Most-Wanted und die Nr. 10 das, welches ich von den 10 am wenigsten haben möchte.

Nr. 10

Cassia & Ky - Die Auswahl von Ally Condie: http://www.amazon.de/Cassia-Ky-Auswahl-Band-Roman/dp/3841421199/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1362321827&sr=8-1
Ich weiß, ich bin ein richtiger Spätzünder was die Reihe angeht, immerhin ist mittlerweile der letzte Teil draußen. Aber die steht schon seit dem ersten Band auf meiner WL, ich hatte nur bisher nie das Geld, sie mir zu kaufen.








Nr. 9
Das Buch hab ich erst vor kurzem für mich entdeckt und da ich gerne Bücher über solche Themen lese, hat mich das natürlich gefesselt. Da es aber so teuer ist, wird das noch 'ne Weile warten müssen.









Nr. 8
Das steht auch schon etwas länger auf meinem Zettel, da es aber momentan so kalt ist, warte ich wohl bis wieder die Sonne scheint.











Nr. 7
Ich weiß, wieder so ein Buch, dass ich längst hätte lesen sollen.
Aber als normale Schülerin hab ich einfach zu wenig Geld. >.<
Egal, das Buch MUSS unbedingt gelesen werden!











Nr. 6
Ich liebe das Cover(meistens entscheide ich schon daran, ob ich ein Buch kaufe) und da ich großer House of Night-Fan bin, muss das einfach noch kommen.











Nr. 5
Davon hab ich 'ne Leseprobe gelesen und war sofort hin und weg.
Wenn ich gekonnt hätte, wäre ich sofort in den nächsten Buchladen gestürmt. Aber das liebe Geld ...










Nr. 4
Das hab ich letztend beim Stöbern im Buchladen gefunden und das war so ein typisches Buch, dass ich sofort gekauft hätte. (Allerdings geh ich aus Sicherheitsgründen immer ohne Geld in den Buchladen.)












Nr. 3
Ebenfalls im Buchladen entdeckt hat mich der Klappentext sofort neugierig gemacht. Ahh, ich muss echt mal auf 'nen moderneren Stand mit meinen Büchern kommen.















Nr. 2
Seit ich die Leseprobe in "Die Hexe von Duwa" gelesen habe, denk ich immer wieder an dieses Buch und hoffe, es bald in den Händen zu halten.















Nr. 1
Das wurde mir vorgeschlagen, als ich meine Amazon Wunschliste erstellt habe. Klappentext gelesen und ich war sofort hin und weg von der ganzen Sache. Das ist definitiv dass Buch, welches ich mir als nächstes holen möchte.











Hat einer von euch die Bücher schon gelesen?

Schönen Sonntag noch. :) Hoffentlich wird es bald wieder wärmer.

Samstag, 2. März 2013

Neuzugänge #6 - Ich kann es nicht lassen

Zu meiner Verteidigung, dass Buch in der Mitte hab ich bei Lovelybooks gewonnen. Das rechte ist gebraucht gekauft und das andere war ein Mängelexemplar.

Alyson Noel: Evermore - Im Schattenland: http://www.amazon.de/Evermore-3-Das-Schattenland-Roman/dp/3442476208/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1362230911&sr=8-1
India Desjardins: Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen: http://www.amazon.de/verdrehte-Leben-Am%C3%A9lie-Beste-Freundinnen/dp/3440135926/ref=sr_1_sc_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362230988&sr=1-1-spell
Mona und Ulla Michaelsen: Flüsterkinder - Dein Mann hat uns missbraucht - Ein Brief an unsere Mutter: http://www.amazon.de/Fl%C3%BCsterkinder-missbraucht-unsere-Erweiterte-Neuausgabe/dp/3862650391/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1362231071&sr=1-1

Freitag, 1. März 2013

Der letzte Kampf von C. S. Lewis

Vorsicht! Da dies der 7. Band einer Reihe ist, könnten eventuell Spoiler enthalten sein.

Allgemeines:
Titel: Der letzte Kampf
Autor/-in: C. S. Lewis
Form: Taschenbuch(175 Seiten)
Verlag: Ueberreuter
Erscheinungsjahr: 2010 (Schuber Edition)
Preis: Schuber 50 €, Gebunden 12,95 €
ISBN: 978-3-8000-5584-5

Klappentext:
Ein gewaltiger Kampf steht bevor

"Kinder! Kinder! Freunde Narnias! Schnell. Kommt zu mir. Durch die Welten rufe ich euch; ich, Tirian, König von Narnia!"
Es ist ein verzweifelter Hilferuf, den König Tirian nach irgendwo jenseits seiner Welt schickt. Ein falscher Löwe Aslan hat die Herrschaft übernommen und befiehlt furchtbare Dinge. Mutig stürzen sich Eustace und Jill in ihr bislang größtes Abenteuer an der Seite des Königs.
Können sie Narnia tatsächlich aus der Umklammerung der Kälte befreien?

Inhalt:
Als eines Tages der Esel Dussel und der Affe Trix ein Löwenfell finden, kommt Trix die Idee. Dussel verkleidet sich als Aslan und sie arbeiten mit den Kalormen zusammen, versklaven und töten die Tiere Narnias. König Tirian und sein Freund, das Einhorn Saphir, versuchen die beiden aufzuhalten, werden aber von den Feinden gefangen genommen und Tirian wird an einen Baum gebunden, wo er die Kinder um Hilfe ruft. Kurz darauf tauchen Jill und Eustace auf. Sie befreien Saphir und Tirian und machen sich auf den Weg, den Affen zur Rede zu stellen(von dem Esel weiß natürlich keiner), als Jill den Esel Dussel aus dem Stall befreit. Weil er der Dumme sei und das Denken dem Affen überlies, kamen sie in diese missliche Lage. Doch die Kalormen fangen an, Narnia zu erobern und haben bereits Tirians Schloss eingenommen, so wie unzählige Tiere getötet...

Meinung:
Mit Abstand der beste Band der Reihe! Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch wirklich so gut wird und es so ein bravuröses Ende haben wird. Wirklich richtig toll. Einen besseren Abschluss hätte es für diesen Band nicht geben können. Es hat alles gestimmt, die Atmosphäre, die Charaktere, einfach alles. Besonders schön war es, dass man am Ende noch einmal alle wiedergesehen hat, Peter, Polly, Lucy. Auch Wesen wie Herr Tumnus oder Riepischiep waren dabei und wirklich, dass Ende hätte nicht besser sein können. Es war voller Spannung und einfach grandios. Es gab keine vorhersehbaren Momente, alles war eine Überraschung und es gab viele Wendungen, die man wirklich nicht erwartet hätte. Besonders toll fand ich Saphir, das Einhorn war irgendwie Weise und trotzdem strahlte es eine Art Altertümlichkeit aus. Ich mochte es einfach total, genau wie das ganze Buch. Im Übrigen wurde auch geklärt, wie die Menschen die nach Narnia gelangten in Verbindung zu einander standen.

Gestaltung:
Perfekt! Das Einhorn in der Mitte, dass durch eine Tür au eine Art Schlachtfeld gelangt, genau so habe ich mir das vorgestellt, als die Situation beschrieben wurde. Passt einfach perfekt.

Fazit:
Besser hätte das Ende dieser fantastischen Reihe nicht sein können. Ich bin wirklich traurig und froh zugleich. Traurig weil ich weiß, dass es zu Ende ist, froh weil ich weiß, dass ich diese Schätze immer wieder herauskramen kann.
Und weil dieses Buch einfach so ein wunder wunder wunderbarer Abschluss war, bekommt es von mir die volle Punktzahl!